portuguêsdeutsch

Lesung mit João Ricardo Pedro

Mittwoch, 2. April 2014, 19.30 Uhr


João Ricardo Pedro und Joachim Bernauer


João Ricardo Pedro: Wohin der Wind uns weht

Aus dem Portugiesischen von Marianne Gareis

(Suhrkamp Verlag, 2014)

 

Der in Portugal preisgekrönte Debütroman von João Ricardo Pedro vereint Bildungs-, Familien- und Künstlerroman: Die lebendigen, so komischen wie traurigen Erzählfäden erstrecken sich über drei Generationen, vom Dorf im Landesinneren Portugals über die Lissabonner Peripherie, den Norden Angolas bis nach Wien und Buenos Aires.

 

Wohin der Wind uns weht bietet neben der spannenden, anrührenden und bisweilen grausamen Geschichte aus dem Leben der Familie von Duarte, dem virtuosen Wunderkind am Klavier, seine Jugend am Land, verschwundene Menschen, mysteriöse Bilder und aufgegebene Talente, zudem auf raffinierte Weise ein historisches Panorama der jüngsten portugiesischen Geschichte. Jedes Kapitel funktioniert wie eine eigenständige Erzählung, bis der Leser sie miteinander vernetzt, um das große Ganze entstehen zu lassen.

 

João Ricardo Pedro, 1973 in der Nähe von Lissabon geboren, arbeitete nach einem Ingenieursstudium einige Jahre in der Telekommunikationsbranche. Im Zuge der Wirtschaftskrise wurde er arbeitslos und erfüllte sich seinen Traum vom Schreiben. Wohin der Wind uns weht ist sein Debüt.

 

Die Übersetzerin Marianne Gareis übersetzt seit 1989 Literatur aus dem Portugiesischen und Spanischen, u.a. Autoren wie José Saramago, Gonçalo Tavares, Machado de Assis, Andréa del Fuego, Paulo Scott und Sergio Álvarez.

 

Moderation: Wanda Jakob

Deutsche Stimme: Sebastian Winkler

Künstlerbeitrag: 10€/8€

 

Buchhandlung und Lesecafé Kunst- und Textwerk, Ligsalzstr. 13

Reservierung: 089 - 44109849

www.kutv.de

 

Eine Veranstaltung von LUSOFONIA e.V. in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag, Berlin, dem Instituto Camões und dem Kunst- und Textwerk, Buchhandlung und Lesecafé in München Westend.