portuguêsdeutsch

Portugiesische Filme beim Underdox Filmfestival

10. bis 16. Oktober 2019


Vitalina Varela © Pedro Costa


Terra © Hiroatsu Suzuki


A vida aqui, está vista? © Filipe Carvalho


Underdox


Das 14. UNDERDOX Filmfestival in München zeigt auch dieses Jahr wieder portugiesisches Kino, nachdem zuletzt Portugal Länderschwerpunkt gewesen ist und viele Kontakte geknüpft werden konnten. Das Festival eröffnet mit dem Gewinner des Goldenen Leoparden von Locarno, Pedro Costas VITALINA VARELA. 

 

Donnerstag, 10. Oktober, 19:00 Uhr, Filmmuseum München

 

VITALINA VARELA (PT 2019, 124 min) ist eine nachtschwarze Geistergeschichte, streng, bildgewaltig, expressionistisch. Vitalina hat 25 Jahre auf den Kapverden auf ihr Flugticket nach Lissabon gewartet und schafft es jetzt nicht einmal rechtzeitig zur Beerdigung ihres Ehemanns. Ihr vergebliches Leben kommt in der Erinnerung auf und der nicht in Erfüllung gegangene gemeinsame Lebenstraum.

Vitalina Varela, die ihre eigene Lebensgeschichte darstellt, war bereits in Pedro Costas HORSE MONEY zu sehen und wurde in Locarno mit dem Leoparden für die Beste Darstellerin ausgezeichnet.

 

Filmmuseum München, St.-Jakobs-Platz 1

Kartenvorbestellung: 089 / 233 964 50

 

Mittwoch, 16. Oktober, 18:30 Uhr, Werkstattkino

Die portugiesischen Filmemacher Hiroatsu Suzuki und Filipe Carvalho sind zu Gast. Sie zeigen in einem gemeinsamen Programm zwei Dokumentarfilme, die sich den abgelegenen Landstrichen des Alentejo widmen:

 

Hiroatsu Suzuki kommt ursprünglich aus Japan und hat sich Portugal als Wahlheimat ausgesucht. Gemeinsam mit der Portugiesin Rossana Torres hat er in TERRA (PT 2018, 60 min) Köhler dokumentiert, die auf traditionelle Weise Holzkohle herstellen. Die Elemente des Feuers, des Wassers, der Luft und der Erde feiern die weite Landschaft. TERRA wurde auf dem Dokumentarfilmfestival DocLisboa mit dem Preis für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet.

 

Der junge Filmemacher Filipe Carvalho dokumentiert in LIFE OUT THERE HAS IT BEEN SEEN? (A VIDA AQUI, ESTÁ VISTA?) (PT 2018, 30 min) das Leben bei den Minen von São Domingos bei Mértola im Alentejo. Im alten Bergbau von São Domingos ist das Pyrit ausgegangen. Aber in diesem entlegenen Gebiet, einem nationalen Kulturerbe, hält das Leben an. Carvalhos Film wurde beim Dokumentarfilmfestival von Nyon uraufgeführt.

 

Die Filme werden im portugiesischen Original mit engl. UT gezeigt. 

 

Werkstattkino, Fraunhoferstr. 9

Kartenvorbestellung: 0179 / 28 40 279

Eintritt: 7 €

 

Mehr Informationen auch hier: www.underdox-festival.de

 

Die Filme werden im Rahmen von UNDERDOX gezeigt, mit freundlicher Unterstützung von LUSOFONIA e.V.