portuguêsdeutsch

KAOS&KALMA - Live-Sound-Performance mit Mahal Pita

Sonntag, 17. März, ab 18 Uhr


Mahal Pita © Ana Paula Mathias


Der 1987 in Salvador de Bahia geborene Musiker und Musikproduzent Mahal Pita ist Teil von PlusAfroT, dem Kollektiv brasilianischer Künstler, die sich derzeit in der Villa Waldberta, dem Künstlerhaus der LH München, aufhalten und sich intensiv mit der afrobrasilianischen Kultur und dem Rassismus in der Kunst- und Kulturszene in Brasilien und anderswo beschäftigen.

Auf der Alten Utting gibt es nun die Möglichkeit, den Performance- und Sound-Künstler persönlich zu erleben.

 

Bei seiner Live-Sound-Performance mischt und improvisiert Mahal Pita Klänge elektronischer Instrumente, unter dem Zeichen einer Improvisation als Band. Die Performance entwickelt sich organisch, indem sie klassische Elemente der brasilianischen Musik aus Salvador de Bahía, dem Geburtsort des Künstlers, mit eigenen Kompositionen, klanglichen Erinnerungen des Stadtkörpers und anderen musikalischen Verweisen auf die Erfahrung der Afrodiaspora vermischt.

Hintergrund ist die Vorstellungswelt der Volksfeste, in der das Heilige und das Profane nicht von einander getrennt sind und die in dieser Verbindung ihre ganze Kraft entfaltet. Mit seinen Improvisationen versucht Mahal Pita, die Komplexität der musikalischen Bezüge und ihrer Herkunft erfahrbar zu machen, denn er geht davon aus, dass die Stadt Salvador bereits seit ihrer Entstehung das Vermitteln als Übung versteht.

 

Ort: Alte Utting, Lagerhausstraße 15

U-Bahn: U3/U6 Poccistraße oder Implerstraße
Bus: 132 / 62

 

Eintritt frei

 

Die Residenz von PlusAfroT ist ein Projekt von plattformPLUS und Lusofonia e.V. und wird durch das Künstlerhaus Villa Waldberta und das Kulturreferat der Stadt München gefördert.